Grußwort vom Vorsitzenden

Wer arbeitet, will auch leben. Und leben und leben lassen, das ist inmitten der malerischen Landschaft zwischen Donau und Paar das Motto, welches den Einwohnern leicht fällt und von Besuchern wahr genommen wird. mehr

Altbayerisches Donaumoos
Altbayerisches Donaumoos

Kreativwerkstatt Oberhausen

DIE KULTUR- UND KREATIVWIRTSCHAFT

»Die Kultur- und Kreativwirtschaft gehört zu den wachstumsstärksten Branchen der Weltwirtschaft. Kreativität ist für die wirtschaftliche Entwicklung eine wichtige Schlüsselkompetenz und der Ausgangspunkt für Innovationen. Kreative Leistungen haben daher schon immer sehr stark wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklungen vorangebracht.«

 

KREATIVITÄT, EIN MOTOR FÜR FORTSCHRITT

»Die Kultur- und Kreativwirtschaft ist mit ihren Dienstleistungen eine wichtige Querschnittsbranche für andere Wirtschaftsbereiche und spielt deshalb eine bedeutsame Rolle für den Standort Deutschland insgesamt. Die Bruttowertschöpfung der Branche ist von ihrer Größenordnung mit den großen Industriesektoren Automobil, Maschinenbau und IKT vergleichbar.«

(Quelle: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung)

 

MASSNAHMENBESCHREIBUNG

 

Die Kommune Oberhausen plant in der Ortsmitte eine Kreativwerkstatt. 

Die »Kreativwerkstatt« Oberhausen soll ein Gemeinschafts-Ort für verschiedenste Akteure der Gesellschaft werden.

Das Zentrum soll eine kostenlose Hardware-Infrastruktur als Nährboden für zahlreiche gemeinsame, experimentelle Aktivitäten zur Verfügung stellen.

Daneben sollen zahlreiche Aktivitäten mit dem Ziel der Inspiration, Weiterbildung und dem Austausch der Teilnehmer angeboten werden. Das Zentrum ist also ein Soziales Laboratorium der Moderne, das sehr heterogenen Anforderungen gerecht werden muss.

Die Kreativwerkstatt soll für verschiedenste Zielgruppen einen Raum zur kreativen Gestaltung bereithalten, hierzu sind verschiedenste Bereiche geplant mit Tischen, eventuell Schallschutz oder Sichtschutz. Die Konzeption hierzu soll im Vorfeld auf die Zielgruppen genauestens abgestimmt werden. 

 

Damit das Zentrum am Ende angenommen wird, muss das Konzept optimal auf die Bedürfnisse der Oberhauser (und ihrer Nachbarn) zugeschnitten werden. Idealerweise entsteht das finale inhaltliche Konzept aus der Bevölkerung heraus. 

 

 

 

Im Zuge einer Vorplanung soll in Erfahrung gebracht werden, welche Themen bei den Oberhausern ohnehin schon eine wesentliche Rolle spielen, damit diese dann direkt in eine Konzeption mit einfließen können. 

 

Hauptziel der Kreativwerkstatt ist es in der Freizeit Kreativität zu fördern und dies auf dem Land möglich und zugänglich zu machen.

 

Unter anderem kann die Kreativwerkstatt als außerschulischer Lernort gesehen werden. Außerschulische Lernorte stehen grundsätzlich für jedermann offen. Sie ergänzen die Freizeitangebote der Region, können aber auch unterrichtsbegleitend von Lehrkräften und ihren Schulklassen genutzt werden. So lassen sich dort die lehrplanbezogenen Inhalte praktisch anwenden und vertiefen. Neben dem wissenschaftlichen Ansatz werden auch praktische bzw. handwerkliche Fähigkeiten erworben. 

 

Mögliche Themen für die Kreativwerkstatt, die sich ergeben können:

¤       3D-DRUCK (Hardware, Software, Modellieren, Drucken)

¤       LASER-CUT (Hardware, Software, Layout, Schnitt, Assembling)

¤       MICROCONTROLLER (Hardware, IDE, Software, Sensorik, Prototyp)

¤       VIDEO (DLSR, Gimbal, Drohne,…)

¤       VIDEO-BEARBEITUNG (Schnitt, Effekte, Sound, Export, Publizieren)

¤       ANIMATION (Software, 2D, 3D, Stop Motion, Export)

¤       SOUND DESIGN (Analog, Elektronisch)

¤       ZEICHNEN, ILLUSTRIEREN (Analog, Digital)

¤       MODELLBAU (Bohren, Sägen, Drechseln, Schweißen, Löten)

¤       BERATUNG (Bewerbung, Gründung)

¤       VERMIETUNG (Co-Working, Creative Camp, Hackathon)

¤       ARTIST IN RESIDENCE

¤       WEB-DESIGN (HTML, CSS, Java Script, FTP, Hosting, Domain)

¤       TEXTIL (Nähen, Stricken, Bedrucken, Upcycling)

¤       REPAIR CAFE (Hobby-Spezialisten helfen beim Reparieren)

 

Diese Themen sollen jedoch in Absprache mit den Bürgern gesammelt und strukturiert werden, sodass das Angebot konkret auf die Bedürfnisse der Bürger abgestimmt ist. Das Hauptziel der Werkstatt setzt hierfür die Rahmenbedingungen. Im modernen Wohnumfeld ist es kaum noch möglich Kindern und Jugendlichen genügend Raum zum Experimentieren, Ausprobieren, Werken oder Lernen zu geben. Vor allem auf dem Land sind Initiativen in diesem Bereich eher selten. 

 

 

Die Gemeinde Oberhausen möchte Ihren Bürgern mit der Kreativwerkstatt die Möglichkeit geben kreative Fähigkeiten frühzeitig zu fördern. Weiterhin soll die Kreativwerkstatt folgende Möglichkeiten bieten:

 

¤       Förderung handwerklicher Fähigkeiten (Bohren, Sägen..)– Kinder Jugendliche sollen ausprobieren dürfen und Materialien kennenlernen dürfen -> Experimentieren (Holz, Metall etc.)

¤       Textiles Gestalten (z.B. Nähen, Stricken, Batik, Drucktechniken)

¤       Musizieren – Möglichkeit zum Proben geben z.B auch für spontane Jugendgruppen außerhalb der Musikkapelle z.B. für Schlagzeuger oder Bands

¤       Gestalterische Tätigkeiten zu üben (z.B. Zeichnen, Illustrieren, Webdesign)

¤       Moderne Techniken kennenlernen – Erwachsene, Senioren, Jugendliche können hier moderne Techniken gemeinsam einsetzen 

¤       Theaterspielen/ Filmclips erstellen und vieles mehr 

 

Mögliche Kooperationspartner:

 

¤       PARTNER AUS DER WIRTSCHAFT (Schreinerei Pettmesser, AZO GmbH, Piano-Olbrich, Fluse und Fussel,…)

¤       PERSONEN AUS DER GEMEINDE (Christian Esterhammer,…)

¤       ÜBERREGIONALE EINRICHTUNGEN (Partner-Städte, bayernkreativ, Sommerakademie Neuburg e. V., …) 

¤       SCHULEN UND UNIVERSITÄTEN (Grundschule Oberhausen, Descartes-Gymnasium Neuburg, Staatliche Wirtschaftsschule Neuburg, Realschulen

Neuburg, …)