Projekte / Abgeschlossen / Kelten- und Römerwege Burgheim

Grußwort vom Vorsitzenden

 

Am 22.5.2019 hat mich die LAG Altbayerisches Donaumoos zu ihrem neuen 1. Vorsitzenden gewählt. Gerne führe ich die Arbeit meines Vorgängers Roland Weigert fort. Die Entwicklung des ländlichen Raumes zwischen Donau und Paar zu stärken, ist seit vielen Jahren die Zielsetzung unserer lokalen Aktionsgruppe.  mehr

Altbayerisches Donaumoos
Altbayerisches Donaumoos

Kelten- und Römerwege Burgheim

Die Geschichte Burgheims beginnt mit der Ankunft der Kelten vor etwa 3000 Jahren, die zahlreiche Hügelgräber in der Umgebung hinterließen.
Mitte des 1. Jh. n. Chr. siedelten sich die Römer an. Das Kastell Parrodunum, das zu dieser Zeit größte Römerdorf im Umkreis, entsteht. Das Ende dieser Festung nahte mit der Völkerwanderung (Mitte 5. Jh.), als sich die Römer über die Alpen nach Süden zurückzogen und Burgheim vorübergehend herrenlos zurückließen.
Auf eben diesen Spuren der Kelten und Römer werden zwei mit einander verbundene Wanderwege errichtet.
Die Wanderwege führen durch eine abwechslungsreiche, eiszeitlich geschaffene Landschaft. Mischwälder, wechselnde Tal- und Hügellagen, Bachläufe und offene landwirtschaftliche Flächen bieten dem Wanderer immer wieder schöne und kurzweilige Ein- und Ausblicke in die Natur, Geschichte und Kultur.
Mit der Vernetzung der Wanderwege in der angrenzenden Gemeinde Oberhausen (LEADER+-Projekt) wird eine Aufwertung des Wanderwegenetzes in der Region Altbayerisches Donaumoos erzielt und ein weiterer Schritt getan die Region als Wanderregion touristisch und naherholungs- mäßig zu erschließen.

86666 Burgheim