Projekte / Laufend

Grußwort vom Vorsitzenden

 

Am 22.5.2019 hat mich die LAG Altbayerisches Donaumoos zu ihrem neuen 1. Vorsitzenden gewählt. Gerne führe ich die Arbeit meines Vorgängers Roland Weigert fort. Die Entwicklung des ländlichen Raumes zwischen Donau und Paar zu stärken, ist seit vielen Jahren die Zielsetzung unserer lokalen Aktionsgruppe.  mehr

Altbayerisches Donaumoos
Altbayerisches Donaumoos

„Integrations- und Erlebnisfluss Oberhausen“

Kurzdarstellung des Projekts:
Dieses Projekt ist als vernetztes Projekt diverser Gemeinden geplant, um das Freizeitangebot
in der Region für alle demografischen Schichten zu optimieren. In der ganzen Region
sollen Erlebnisplätze für Jung und Alt entstehen, die als zentrale Treffpunkte in den Orten
genutzt werden sollen.
Gefördert werden sollen die jeweiligen Einzelmaßnahmen pro Kommune, die in Arbeitsgruppen
und Workshops in den jeweiligen Kommunen erarbeitet und gemeinsam umgesetzt
werden sollen. Nicht nur die Umsetzung der Erlebnisplätze soll gefördert werden, sondern
in einem LAG-Projektantrag auch eine einheitliche Öffentlichkeitsarbeit, die den Sinn
und das Ziel des Projektes sowie die Vernetzung darstellt.
Jede beteiligte Kommune wird für die Umsetzung einen eigenen Projektantrag für den jeweiligen
Erlebnisplatz stellen, da sich diese voneinander unterscheiden sollen.
Die Thematik Demografie hat sich sowohl in den Arbeitskreisen als auch in der Ideenwerkstatt,
die zur Vorbereitung auf die Lokale Entwicklungsstrategie abgehalten wurde, als zentrales
Thema für die Region herauskristallisiert.
Auch im vorangegangenen Jugendprojekt hat sich ergeben, dass Jugendliche sich mehr öffentliche
Plätze und mehr Angebote in der Region wünschen. Jedoch sollen auch Plätze für
Senioren und andere demografische Gruppen gestaltet werden, sozusagen ein vernetztes
Konzept für alle Altersklassen, bei dem die Plätze auch als Treffpunkt für Jung und Alt fungieren
können. Wichtig sind bei der Erarbeitung der Einzelmaßnahmen eine weitreichende
Bürgerbeteiligung und Transparenz.
Konzept: „Integrations- und Erlebnisfluss Oberhausen“
Das blaue EPDM-Band schlängelt sich – gleich einem verzweigten Flusslauf - dynamisch
durch das Gelände und erinnert dabei an die nahegelegene Donau und ihre Auenlandschaften.
Der Integrations- und Erlebnisplatz in Oberhausen verbindet die Grundschule, den geplanten
Kindergarten sowie die Gebäude des künftigen „Wohnungspaktes“ miteinander
und bildet somit eine Plattform für Kommunikation, Integration, Aktion und Interaktion mit
der Natur. Die vielseitig gestalteten Stationen - von frei bespielbaren Grünflächen über
Spielgeräte, Insekten- und Kleintier-Behausungen, Nutz- und Zierpflanzen bis hin zu Einbauten
für den Aufenthalt - bieten Nutzern aller Altersgruppen sowie den Bürgern sämtlicher
Gemeindeteile Raum für Kreativität, Handarbeit, körperliche Betätigung, Naturerlebnisse
und liefert somit beste Voraussetzungen für eine schwungvolle Freizeitgestaltung.

Telefon: 0 84 31 / 67 94 -0
Fax: 0 84 31 / 67 94 -20
E-Mail: info@gemeinde-oberhausen.de