Projekte / Laufend / Erlebnisplatz Ehekirchen

Grußwort vom Vorsitzenden

 

Am 22.5.2019 hat mich die LAG Altbayerisches Donaumoos zu ihrem neuen 1. Vorsitzenden gewählt. Gerne führe ich die Arbeit meines Vorgängers Roland Weigert fort. Die Entwicklung des ländlichen Raumes zwischen Donau und Paar zu stärken, ist seit vielen Jahren die Zielsetzung unserer lokalen Aktionsgruppe.  mehr

Altbayerisches Donaumoos
Altbayerisches Donaumoos

Erlebnisplatz Ehekirchen

Dieses Projekt ist vernetztes Projekt diverser Gemeinden im LAG-Gebiet geplant, um das Freizeitangebot in der Region für alle demografischen Schichten zu optimieren. In der ganzen Region sollen Erlebnisplätze für Jung und Alt entstehen, die als zentrale Treffpunkte in den Orten genutzt werden sollen.

Gefördert werden sollen die jeweiligen Einzelmaßnahmen pro Kommune, die in Arbeitsgruppen und Workshops in den jeweiligen Kommunen erarbeitet und gemeinsam umgesetzt werden sollen. Nicht nur die Umsetzung der Erlebnisplätze soll gefördert werden, sondern in einem LAG-Projektantrag auch eine einheitliche Öffentlichkeitsarbeit, die den Sinn und das Ziel des Projektes sowie die Vernetzung darstellt.

Jede beteiligte Kommune wird für die Umsetzung einen eigenen Projektantrag für den jeweiligen Erlebnisplatz stellen, da sich diese voneinander unterscheiden sollen.

Die Thematik Demografie hat sich sowohl in den Arbeitskreisen als auch in der Ideenwerkstatt, die zur Vorbereitung auf die Lokale Entwicklungsstrategie abgehalten wurde, als zentrales Thema für die Region herauskristallisiert.

Auch im vorangegangenen Jugendprojekt hat sich ergeben, dass Jugendliche sich mehr öffentliche Plätze und mehr Angebote in der Region wünschen. Jedoch sollen auch Plätze für Senioren und andere demografische Gruppen gestaltet werden, sozusagen ein vernetztes Konzept für alle Altersklassen, bei dem die Plätze auch als Treffpunkt für Jung und Alt fungieren können.

Wichtig sind bei der Erarbeitung der Einzelmaßnahmen eine weitreichende Bürgerbeteiligung und Transparenz.

Märchenhaftes Randmoos Ehekirchen

… märchenhaft spielen…

Vision: Umgestaltung von wenig ansprechenden Spielplätzen in der Gemeinde Ehekirchen zu naturnahen Abenteuerspielplätzen mit Märchenmottos. Die Idee ist beliebig erweiterbar auf andere Spielplätze der Gemeinde.

 

Spielplatz "Frau Holle":

Im Ortsteil Ambach wird der bestehende Spielplatz an der Feuerwehr (Straße "Am Wiesenrain") zu einem Treffpunkt für Kinder, Jugendliche und die Dorfgemeinschaft umgestaltet. Es entsteht ein naturnaher Spielplatz und Generationentreffpunkt, der auf die Bedürfnisse der Kinder und Jugendlicher als Abenteuer Spielplatz ganz neu gestaltet und umgebaut wird. Der Wasserspielplatz mit Pumpbrunnen, der Balancier- und Kletterparcours mit Findlingen und Baumstämmen, ein Kletterhügel mit integrierter Höhle und ein Gebüsch zum Verstecken stellen neue Attraktionen für die Kinder dar. Jugendliche werden Gefallen an dem großen Spielbrett und der überhohen Schaukel finden. Die Dorfgemeinschaft und die Feuerwehr profitieren von Backhaus, Feuerstelle und Pavillion.

Durch Einbeziehung des bestehenden Gässchens am südlichen Ende wird das Baugebiet am Gässchenacker in den Altort eingebunden.

Der noch aktive Trafoturm könnte durch einen farbigen Anstrich und Bemalung ebenfalls aufgewertet und in das Motto einbezogen werden.

Das Märchen Frau Holle wird dabei durch das Backhaus, den Pumpbrunnen, Frau Holles Haus und den Apfelbaum repräsentiert.

Der Spielplatz ist zentral gelegen und mit der unmittelbaren Radwegeanbindung gut erreichbar. Bei Schulausflügen und Wandertagen der nahegelegenen Grund- und Mittelschule an der auch Schüler der Nachbargemeinden Rohrenfels, Klingsmoos und Burgheim unterrichtet werden, ist der beliebte Spielplatz stets eine Anlaufstation. Die von den Kindern und Lehrern gleichermaßen gern angenommen wird. Auch aus den umliegenden Ortschaften kommen Kinder gern auf den Ambacher Spielplatz, der gut einsehbar in der Ortsmitte liegt. Ebenfalls führen neu aufgestellte Wanderwege direkt am Spielplatz vorbei. Die Pflege des Platzes übernehmen die Bürgerinnen und Bürger aus Ambach.

Spielplatz "Die Schneekönigin",  Ehekirchen

Im Hauptort Ehekirchen befindet sich ein kleiner Spielplatz am Sportgelände im Anschluss an die Flächen der Eisstockschützen in der Gartenstraße. Auf der bisher wenig ansprechenden Fläche wird ein Erlebnisspielplatz entstehen, der vor allem auch den Kindern im zukünftigen Baugebiet nebenan als attraktive Spielfläche dienen soll.

Die Öffnung des bestehenden Grabens mit Wasserspielplatz und Sandhaufen, beschattet durch ein Sonnensegel, bietet Spielanregungen für kleiner Kinder. An der  hohen Kletter- Seilpyramide können sich ältere Kinder austoben. Ein Teil der Freifläche wird zu einer befestigten Bobbycar- Fläche mit Mulden und Hügeln im Sommer, im Winter kann die Fläche geflutet werden. Dort können Jung und Alt eislaufen. Gut vorstellbar ist auch, dass die Eistockschützen dort im Winter einen Getränkeverkauf etablieren. Für ruhigere Momente dient die Märchentafel als Vorleseplatz, Findlinge bieten dabei Sitzgelegenheit und gleichtzeitig sind sie Kletterelemente. Ein bestehendes Gebüsch wird als Versteck-Gebüsch aufgewertet.

Das Motto "Die Schneekönigin" ergibt sich aus der Nähe zu den Eisstockschützen. Es wird dargestellt durch befestigte Flächen, die im Winter geflutet und als Eislauffläche genutzt werden können. Weithin sichtbar ist die hohe Kletter- Seilpyramide ein Symbol für einen Eiskristall. 

Der Ehekirchner Spielplatz liegt in unmittelbarer Nähe von bestehenden und künftigen Neubaugebieten. In Ehekirchen wird mit viel Vereinsengagement Kinder- und Jugendarbeit geleistet, wo auch Sport und Freitzeitgestaltung eine große Rolle spielen. In der Nähe befindet sich das Sportgelände des FC Ehekirchen und der Eisstockschützen. Somit ist ein stetiger Strom an einheimischen und auswärtigen Sportlern aller Altersgruppen gegeben. Dazu befindet sich aktuell ein neues Ehekirchner Sportcentrum im Umfeld des Spielplatzes in Planung und macht den Erlebnisspielplatz umso aktraktiver. Für Ehekirchens Jugendtreff, Kindergarten, Kinderkrippe,  sowie die Kinder- und Jugendsportgruppen der ortsansässigen Vereine und die Schüler der Grund- und Mittelschule ist ein Erlebnisspielplatz immer ein beliebtes Ziel bei Ausflügen und in der Freizeitgestaltung. Wegen der guten Verkehrsanbindung kommen auch auswärtige Besucher gern auf den zentral gelegenen Spielplatz. Im Rahmen der neu aufgestellten Wanderwege ist der Spielplatz immer ein aktraktiver und beliebter Anziehungspunkt für Familien und übergreifend aller Generationen. Der Stockschützenverein in unmittelbarer Nachbarschaft, sowie Vereinsmitglieder, Eltern und Ehrenamtliche kümmern sich um die Pflege und Instandhaltung. In der Nähe befinden sich auch gut vernetzt der Baierner Flecken und das Dokumentationzentrum Hollenbach.

 

Bei beiden Spielplätzen soll auch die bisherige Bepflanzung aufgewertet werden. Vor allem blühende Wiesen und Sträucher unterstützen die jeweiligen Mottos.

ErlEhekirchen
Erlebnisplatz Ehekirchen
Bräugarten 1
86676 Ehekirchen